Seite wählen

Kioski

Treffpunkt, Café, Mini-Restaurant, Deli, Snackbar – das ist der KIOSKI in Kreuzberg. Der KIOSKI im Hof des Mykita Haus in der Ritterstraße feiert die Kioskkultur auch durch sein Design: Das System K67 des slowenischen Architekten Saša J. Mächtig ist heute eine Legende. Formschön, funktional und modular gestaltet, verkörpert der Zeitungs- und Verkaufskiosk die Designkultur der 1960er in ihrer besonderen jugoslawischen Ausprägung. Er gehört längst zu den Sammlungen des MoMa in New York und ist dort aktuell in einer großen Architekturausstellung zu sehen.
Der Name KIOSKI stammt aus Finnland, denn Schauspielerin und Köchin Ann-Marie von Löw wird neben neapolitanischen Caféspezialitäten auch Snacks und Leckereien aus dem Kochbuch ihrer finnischen Mutter anbieten: Korvapusti Pulla, Zimtschnecken und Karelische Pirogen. In Finnland hat Ann-Marie von Löw schon als Kind gelernt, dass ein Kiosk mehr sein kann als ein Verkaufsstand. Dort treffen sich Menschen, die sich sonst kaum je begegnen würden – und so wünscht sie sich das auch für ihr KIOSKI in der Ritterstraße.

Kioski

Ritterstraße 9,
10969 Berlin

Du unterstützt mit dem Gutscheinkauf deinen ausgewählten Lieblingsort. Der Gutschein ist nur dort gültig.

Achtung: Der Gutschein-Betrag wird eins zu eins weitergegeben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass aufgrund der derzeitigen Verordnungen des Landes Berlin zur Eindämmung des Coronavirus der Lieblingsort derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen sein kann und deshalb die Gefahr besteht, dass der Lieblingsort den Betrieb nicht mehr aufnehmen kann und einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen muss. Mit dem Erwerb eines Gutscheins besteht deshalb das Risiko, dass eine Einlösung des Gutscheins und/oder eine Rückzahlung nicht erfolgen wird. Helfen.Berlin schließt jegliche Haftung aus und weist ausdrücklich darauf hin, dass ein Vertragsverhältnis ausschließlich zwischen dem Lieblingsort und dem Gutscheinkäufer entsteht.